SACRE – EINE WAHRE GESCHICHTE

SACRE – Eine wahre Geschichte

2. & 3. Oktober 2015
19.30 Uhr

Dürkheimer Haus
Kaiserslauterer Str. 1
67098 Bad Dürkheim

Performance:
Johanna Baumgärtel
Gabi Deremaux
Monika Dietrich
Johannes Friedewald
Annette Gora
Johannes Instinsky
Volker Klein
Gabriele Oßwald
Silvia Szabó
Dietlinde Spieß
Stephan Wenzel
Helga Zeidler

 

Inklusives Performance-Spiel zwischen Wünschen, Weihe und Opfer, zehn PerformerInnen sowie vier Alphornbläsern
In Stravinskys berühmten Musikstück Sacre du printemps wird die Geschichte einer Gemeinschaft erzählt, die eine Jungfrau als Opfer für den Frühlingsgott auserwählt. Die Uraufführung 1913 wurde zum Skandal. Sacre – Eine wahre Geschichte nimmt Bezug auf diese legendäre Aufführung, befragt sie und nimmt sie zugleich als Grundlage, um über Wünsche, Weihe und Opfer nachzudenken. Wer opfert sich für wen und was und wer nicht? Wer gibt von sich etwas her? Und warum? Die Performance wurde mit behinderten und nichtbehinderten Künstlern und Laien erarbeitet.

Konzept/Regie: Wolfgang Sautermeister

Assistenz: Johanna Baumgärtel

Musik: Original Kurpfälzer Alphornbläser (Gerhard Busch, Herbert Hoffmann, Raphael Maier-Roquette, Harald Wintringer)

Mitwirkende: Johanna Baumgärtel, Paula Degenhardt, Gabi Deremaux, Monika Dietrich, Johannes Friedewald, Annette Gora, Johannes Instinsky, Volker Klein, Gabriele Oßwald, Dietlinde Spieß, Silvia Szabó, Stephan Wenzel, Helga Zeitler

Eine Veranstaltung im Rahmen der Themenwoche „Behindert oder was?“ der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V. zum 50 jährigen Jubiläum.

Mit freundlicher Unterstützung der BASF und der Stiftung des Landkreises Bad Dürkheim sowie des Kultursommer Rheinland-Pfalz

Foto: © www.damianirzik.de

0 Kommentare